Glossar zum Thema Systemische Aufstellungen

Die systemische Familienaufstellung


Erkennen, was ist
- Aussöhnung zwischen innerer & äusserer Wirklichkeit - Auflösen unbewusster Verstrickungen - sich selbst werden -
frei werden für eine gute Zukunft.

Die systemisch phänomenologische Familienaufstellung ist eine therapeutische Arbeitsmethode zur Auflösung von „systembedingten“ Problemzuständen. Bei dieser Form der Aufstellungsarbeit wird das Familiensystem, (Herkunfts- oder Gegenwartssystem) des Klienten in Form einer systemischen Aufstellung aufgestellt.

Zu diesem Zweck werden die „Systemangehörigen" (was sich nicht auf die biologische Familie beschränken muss), zu denen eine problematische Beziehung oder eine Verstrickung besteht, aufgestellt.


Klärung der persönlichen Lebenssituation unter Berücksichtigung der Herkunfts- und Gegenwartsfamilie.

Oftmals übernehmen wir das Schicksal von anderen Familienangehörigen durch eine uns unbewusste Identifikation oder Nachfolge. Diese im Verborgenen wirkenden Bindungszwänge werden häufig von einer Generation zur Nächsten weitergereicht. Dies hat oft weitreichende Auswirkungen auf unser Leben und das von unserer Angehörigen.

Mit der Aufstellungsarbeit erhalten wir Einblick in die tieferen Schichten unserer Familien- und Beziehungssysteme mit ihren unbewussten Gesetzen und Wirkungskräften. Wir sind so in der Lage, die verborgenen Dynamiken zu erkennen, Lösungen zum Guten zu finden und die Wirklichkeit in einem neuen Licht zu sehen. In der wiederhergestellten Ordnung von Zu- und Zusammengehörigkeit findet das Leben wieder zu seinem freien Fluss.

Die systemische Familienaufstellung ist eine tiefgreifende Methode zur Befreiung von seelischen Altlasten. Gebundene Energien werden wieder frei, und wir erhalten die Chance zu einem neuen Gedeihen. Sie wirkt auf geheimnisvolle Weise heilsam auf alle, die zu einem System gehören - und das selbst dann, wenn sie gar nichts von einer erfolgten Familienaufstellung erfahren!

Literaturhinweise 
• Anerkennen, was ist (Kösel Verlag) von Bert Hellinger,
• Praxis des Familien-Stellens (Carl-Auer-Systeme Verlag) von Gunthard Weber,
• Gefühle und Systeme (Auer Verlag) von Rosmarie Welter-Enderlin, Bruno Hildenbrand,
• Zweierlei Glück (Carl-Auer-Systeme Verlag) von Gunthard Weber,
• Heilung kommt von ausserhalb (Carl-Auer-Systeme Verlag) von Daan van Kampenhout, ...


Anwendungsbereich:

  • Privat,
  • persönlich.

Fokus der Aufstellung:

Die / der KlientIn und ihre/seine

Methodisch:

  • Systemisch,
  • kurzzeitorientiert,
  • problemorientiert,
  • phänomenologisch (++).

Rahmen der Aufstellung:

Teilnahme als:

Zum Ablauf

» Ablauf einer Systemischen Aufstellung, Beschreibung 

  • Vorgespräch - Einzelgespräch (ist eine Voraussetzung)
  • Aufstellung - Gruppen- oder Einzelaufstellung
  • Nachbesprechung - Einzelgespräch

Anwendungsspektrum - Wirkung:

Anwendungsspektrum:

Die Familienaufstellung kann uns helfen, unbewusste Dynamiken, die ihre Wurzeln in der Vergangenheit haben, sichtbar und bewusst zu machen, uns von einer „Fremdbe­einflussung“ zu befreien oder negative Dissonanzen aufzu­lösen.

Wirkung:
Die Wirkung kann befriedender, aussöhnender, entlas­tender, befreiender, stärkender oder ausgleichender Natur sein.

Bietet Hilfe bei:

  • Familiären / sozialen Konflikten,
  • Blockaden, Ängsten
  • Traumata,
  • schwachem Selbstwertgefühl,
  • wiederkehrenden Misserfolgen, Krankheiten, Unfällen, …,
  • dem Gefühl fremdbestimmt zu sein,
  • dem Gefühl eine fremde Last zu tragen,
  • Ausgrenzung, seinen Platz finden,

Die Systemische phänomenologische Familienaufstellung

Bringen Sie mehr Harmonie in Ihre Beziehung und Ihr Leben.

Teilnehmerinnen: Teilnehmen kann jeder, Sie müssen weder verheiratet sein, noch in einer Beziehung leben. Sie können alleine, mit ihrem Lebenspartner / ihrer Lebenspartnerin oder einem anderen Familienmitglied teilnehmen.

Als Anliegen gelten beispielsweise das Finden von persönlichen Lösungen zu Beziehungsproblemen, Stress, Krankheit, Schicksalsschläge, Depressionen, Verluste, Probleme am Arbeitsplatz und vieles mehr.

Zur Vorbereitung erhalten Sie bei Ihrer Anmeldung eine Checkliste mit Fragen, die im Zusammenhang mit ihrer Aufstellung auftauchen könnten.


Der Teilnehmerkreis bei einer Systemischen Aufstellung in der Gruppe besteht aus:

KlientIn = Person für die eine Aufstellung durchge­führt wird,
Stellvertreter = Personen oder Symbole - Sie repräsen­tieren die Personen & Elemente der Strukturen,
Aufstellungs-leiter = Person die die Aufstellung leitet. Coach, Beraterin oder Therapeutin.

Mehr Informationen zur Systemischen Aufstellung.


Systemische Aufstellungen - Familienaufstellung