Grundlagen & Arbeits-Methoden

Enneagramm


Mehr Erfolg durch Erkennen - Verstehen und adäquates Handeln
Sie finden einen besseren Zugang zu Menschen

  • im Beruf,
  • im Privatleben

und lernen Sich und die Anderen besser verstehen.

Enneagramm - Kurzbeschreibung

Das Enneagramm ist ein mehrdimensionales Modell der menschlichen Psyche und des menschlichen Verhaltens. Das Enneagramm unterscheidet 9 Grundpersönlichkeitstypen mit ihren Beziehungen und Tendenzen, die sich auf unser Verhalten sowie unsere eigene Entwicklung auswirken. Es soll uns helfen, diese Beziehungen bewusst zu machen, persönliche Stärken und Schwächen zu erkennen und so das Leben bewusster zu gestalten. Viele der heutigen Testmethoden z. B. für Assessments basieren auf den Grundlagen des Enneagramms.

„ennea gramma“ - griechisch: „Gestalt mit neun Seiten".

Zu den Ursprüngen des Enneagramms 

Die Entstehungsgeschichte des Enneagramms liegt im Dunkeln. Die Bandbreite der Herkunftserklärungen reicht von Atlantis über Babylon bis hin zu den christlichen Wüstenvätern (ca. 100 n. Chr.). Als wahrscheinlich gilt, dass das Enneagramm seinen Weg zu den Sufis (mystischer islamischer Orden) fand.

Im 20. Jahrhundert wurde das Enneagramm durch Georg Iwanowitsch Gurdjieff und Oscar Ichazo der westlichen Welt zugänglich gemacht.


Methode:

  • psychologisch,
  • mental.

Typ:

  • Dynamisches Persönlichkeitsmodell

ANWENDUNGSBEREICHE:

  • Privat,
  • beruflich.

  • Für Berater, Coaches,
  • Therapeuten,
  • Personen die Menschen beraten, helfen, führen oder im Verkauf tätig sind.

Wirkungsbereiche:

  • Diagnostisch,
  • analytisch.

Anwendungsbeispiel:

Hilft dem Coach die Motivation, die Ursache des Klienten­verhaltens besser zu erkennen und zu verstehen.


ENNEAGRAMM  -  Da, wo es darauf ankommt, die Menschen und ihre Beweggründe zu verstehen.

Weiterführende Informationen zum Enneagramm


Enneagramm - Systemische Aufstellungen